Messen: Termine & Infos

Ihr Service für die Messe Ihrer Wahl

FAQ zu Messen: Wo oder wann wird/wurde aramäisch gesprochen?

Posted on | Februar 28, 2013 | 4 Comments

messen
von alkomat

Frage von Cengiz K: Wo oder wann wird/wurde aramäisch gesprochen?
Welche Völker und aus welchen gingen diese hervor.. Anders gefragt wer war mit der aramäischen Sprache affiliiert?

Beste Antwort:

Answer by Donald
In Judäa bis in die Gegenwart. Es ist eine aussterbende Sprache. Das Volk der Israeli.

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!

by Yahoo Answers

Comments

4 Responses to “FAQ zu Messen: Wo oder wann wird/wurde aramäisch gesprochen?”

  1. erhardgr
    Februar 28th, 2013 @ 8:56 pm

    Aramäisch war seit einigen Jahrhunderten vor Christus die (semitische) Umgangssprache im Vorderen Orient (neben dem auch im Westteil des römischen Reiches noch bis wenige Jahrhunderte nach Christus dominierenden Griechisch der Gebildeten und der Kaufleute). Es existierte immer in verschiedenen Dialekten, auch in der Schriftsprache.

    Heute sprechen die syrisch-orthodoxen Christen und andere altorientalische Kirchen ein Aramäisch, das sie mit der Muttersprache Jesu und der Apostel identifizieren. Neben einer großen mitteleuropäischen und nordamerikanischen Diaspora ist der Grenzland Syrien-Irak -Türkei ihr Zuhause.

    Mit Aramäisch ist Hebräisch (Iwrit) eng und Arabisch etwas weiter verwandt. Das Buch Daniel im AT ist aramäisch geschrieben.

  2. Tonga
    Februar 28th, 2013 @ 9:37 pm

    Die zur semitischen Sprachfamilie gehörende aramäische Sprache ist eng mit Hebräisch und Arabisch verwandt. Die ältesten Zeugnisse von ihr reichen bis ins zweite Jahrtausend v. Chr.
    Mit über 3000 Jahren ist Aramäisch somit nach Chinesisch und Griechisch die älteste noch gesprochene Sprache der Welt. Die syrische Sprache selbst ist die aramäische Sprache, und die Aramäer selbst sind Syrer. Die aramäische Sprache hatte sich im Altertum weit ausgebreitet. Bereits am Anfang des ersten Jahrtausends verdrängte sie alle Sprachen in Mesopotamien (Aram-Nahrin).
    Von den Kaufleuten über den gesamten Orient verbreitet, entwickelte sich diese Sprache innerhalb einiger Jahrhunderte zu der wichtigsten Sprache des Nahen Ostens. Aramäisch war im vorchristlichen Jahrtausend Weltsprache. So war sie z.B. Reichssprache in Ägypten und Persien. Sie erlangte für eine lange Epoche im Osten den Status einer internationalen Sprache.
    Die aramäische Schrift revolutionierte die Schriften. Die indische Brahmi-Schrift, von der die Devanagari ein naher Abkömmling ist, stammt von der östlichen aramäischen Schrift ab. Das Alte und Neue Testament, das Codex des Hammurabi und ein Lebenslauf von Jesus Christus sind in Aramäisch geschrieben worden. Auch Jesus hat als Muttersprache sehr wahrscheinlich Aramäisch gesprochen, denn sie war zu jener Zeit Umgangssprache in Palästina. Auch danach blieb sie bis zum Ende des 7. Jahrhunderts im Orient dominant.
    Als das Arabische populärer wurde ist das Aramäisch nach und nach verdrängt worden. Einige wenige ihrer Dialekte werden noch im Tur Abdin (Türkei), in den Dörfern um Mosul, in einigen Dörfern im Norden des Irak und in Maaloula, einem Dorf in der Nähe von Damaskus in Syrien (Aram), benutzt. Ihre Spuren sind bis heute offensichtlich in den Namen verschiedener Städte und Dörfer im Mittleren Osten und in ihren gemeinsamen Dialekten erkennbar.
    Schließlich begann die Kirche von Antiochien, die aramäische Sprache in ihren religiösen Riten zu benutzen. Sie zelebrierte ihre erste Messe in syrischer Sprache, die vom heiligen Jakobus (Erzbischof von Jerusalem), geschrieben wurde. Bis heute zelebrieren alle syrischen Kirchen in der ganzen Welt ihre Gottesdienste und Messen in syrischer Sprache.

    Die aramäische Schrift findet man sowohl neben der Keilschrift als auch selbständig in Inschriften und auf Papyrus in Assyrien und Ägypten. Die hier mit „Babylonisch“ bezeichneten Buchstaben sind den Inschriften entnommen, welche Layard bei seinen Ausgrabungen auf 8 irdenen Schüsseln fand.

  3. mihaelajulia
    Februar 28th, 2013 @ 10:01 pm
  4. KDV
    Februar 28th, 2013 @ 10:30 pm

    Aramäisch wurde zurzeit des Alten bwz. Neuen Testaments gesprochen. Teile der Bibel sind in Aramäisch verfasst worden. Jesus Christus hat viel in Aramäisch gelehrt.

Leave a Reply





This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

    Über diese Seite

    Hier finden Sie Informationen und weiterführende Links. Die Begriffsklärung ist ein zentrales Anliegen, nutzen Sie bis zur Fertigstellung die bereits gelieferten Links. Bitte stellen Sie keine Anfragen wegen der Schaltung von Werbung. Diese Website dient ausschließlich privaten, nicht-kommerziellen Interessen.

    Subscribe to our feed

    Search

    Admin

Powered by Yahoo! Answers