Messen: Termine & Infos

Ihr Service für die Messe Ihrer Wahl

FAQ zu Messen: woher wissen die wissenschaftler das sich das universum ausdehnt?

Posted on | April 14, 2012 | 13 Comments

messen
von Spiegelneuronen

Frage von Jerry´s – Berry: woher wissen die wissenschaftler das sich das universum ausdehnt?
wie kann man das messen?
@all
nur weil sich galaxien bewegen, ist das doch kein beweis das der raum in dem sie sich befinden auch ausdehnt.

Beste Antwort:

Answer by –TR–
ehmm spass bei seite dehnt sich das universum in echt?

wußte es nicht.

um wie viel Quatrat meter?

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!

by Yahoo Answers

Comments

13 Responses to “FAQ zu Messen: woher wissen die wissenschaftler das sich das universum ausdehnt?”

  1. HelloKitty
    April 14th, 2012 @ 8:01 pm

    schwachfug das können die einfach nicht wissen !
    mehr als vermutungen sind das nicht !

    selbst wenn, wir bekommen das sowieso nicht mehr mit
    und es wären dann eher Quatrat Lichtjahre 😉

  2. Ed Kong
    April 14th, 2012 @ 8:15 pm

    Messen? Kann man… aber erstmal:

    Nein nein nein, Logik

    Nach der Urknall-Theorie war das gesamte Universum bei seiner Entstehung auf einen Punkt zentriert….. naja, schau in den Himmel, es ist nicht mehr so.

    Ein kleiner Beweis: Der Mond verändert jedes Jahr seine Entfernung zur Erde….. sowas ist nur in einem sich bewegenden Universum möglich ^^

    Naja, und mit dem sich „ausdehnenden“ Universum ist halt gemeint, dass sich die Galaxien immerweiter voneinander entfernen.

    Das ist durch Teleskop-Aufnahmen bereits bewiesen worden.

  3. Andy1
    April 14th, 2012 @ 8:44 pm

    Das Hauptargument ist, dass sich die Galaxien stetig voneinander entfernen. Außerdem würde es recht einleuchtend in die Urkanlltheorie passen.

    Aber zu 100% sicher sind sich die Wissenschaftler natürlich nicht.

  4. Politically Incorrect
    April 14th, 2012 @ 8:45 pm

    Auf Planet 1 stellst du einen Spiegel. Auf Planet 2 strahlst du mit einem Laser auf den Spiegel. Dann misst du die Zeit, die der Lichtstrahl braucht. Wenn die Zeit immer mehr wird, dann wird die Entfernung zwischen den Planeten größer. Der Abstand zwischen zwei Planeten im Universum wird größer.
    Die Hypothese ist nun, dass das mit allen Planeten geschieht. Der logische Schluss: Das Universum breitet sich aus. Die Verifikation der These geschieht, indem man die Methode erfolgreich wiederholt.

  5. mw75de2001
    April 14th, 2012 @ 9:43 pm

    Vereinfacht ausgedrückt: Licht verändert seine Spektralfarben,wenn es sich dem Beobachter nähert oder sich von ihm entfernt. Das Licht sämtlicher beobachtbarer Sterne verändert sich dahingehend,daß man weiß,daß sich die Sterne zunehmend entfernen. Wissenschaftler vergleichen das Universum gerne mit einem Luftballon. Malt man auf einen Luftballon Punkte und bläst ihn dann auf,dann entfernen sich die Punkte auch voneinander. Gleiches Prinzip gilt auch im großen Maßstab für’s Universum.

  6. Ralf E <><
    April 14th, 2012 @ 10:33 pm

    Die Ausdehnung des Universums ist EINE Erklärungsmöglichkeit für die Tatsache der sogenannten Rotverschiebung.

    Dazu kurze Erklärung des Doppler-Effekts:
    Wenn eine Tonquelle auf dich zukommt nimmst du sie höher im Ton wahr, als sie wirklich ist. Entfernt sie sich von dir, hörst du sie tiefer. Bestes Beispiel: Martinshorn von Polizei oder Krankenwagen/Feuerwehr. Wenn du jetzt genau wüsstest wie hoch der Ton im Ruhezustand ist, könntest du allein von der Tonhöhe, die du hörst, entscheiden ob sich das Martinshorn von dir wegbewegt oder auf dich zukommt.

    Bei sichtbarem Licht gibt es das ähnlich. Jede Lichtquelle hat eine genau festgelegte „Tonhöhe“, das ist beim Licht die Farbe. Je nach Soff, der Strahlt, hat man eine feste Farbe, sie man messen kann. Jetzt stellt man fest: Bei allem Licht von Sternen, das zu uns kommt, sind die Farben „tiefer“, als sie eigentlich sein sollten, sie sind in Richtung „rot“ verschoben. Das kann man genau messen. Sie Vermutung: auch hier sind die Farben tiefer, weil sich die Lichtquelle von uns fort bewegt. Da dieser Effekt bei ALLEN Sternen (weniger oder mehr) auftritt, folgert man, dass sich ALLE Sterne von uns wegbewegen müssen. Und da es keinen Stern gibt, der nach Blau verschoben ist, also sich nähert, muss sich das Universum ausdehnen, alles bewegt sich voneinander weg.

    Das ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Theorie, warum es die Rotverschiebung gibt. Es gibt aber andere Theorien, die die Verschiebung anders erklären, und die keine Ausdehnung des Universums brauchen.

    Da wir aber nicht hinfahren können, um die Bewegung zu messen, müssen wir mit den verschiedenen Theorien leben 😉

  7. Potzblizz
    April 14th, 2012 @ 11:33 pm

    Vielleicht hilft dir dieser interessante Bericht weiter:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,347742,00.html

  8. Stefan H
    April 14th, 2012 @ 11:56 pm

    http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt_i.html#infl

    Ich hoffe, dass hilft dir weiter!

    In diesem Sinne….

  9. meister_alpha
    April 15th, 2012 @ 12:34 am

    Wenn sich alle Teilchen ständig gleichmäßig verkleinern würden, wäre die Auswirkung diesselbe wie wenn sich das Universum vergrößert. Also kann man eigentlich nicht wissen, was von den beiden Möglichkeiten richtig ist.

  10. kaneferu
    April 15th, 2012 @ 12:50 am

    Dass sich Galaxien bewegen, hat natürlich nichts mit der Ausdehnung des Universums zu tun. Da hast Du völlig recht. Das ist Gravitation.
    Aber in den 30iger Jahren hat man eine Überlegung angestellt. Wenn das Universum zum Beginn sehr heiß war und die gesamte Materie quasi aus einem reinen Energiesud entstand, so muss heute von dieser Energiedichte noch was zu messen sein.
    Und siehe da, die Wissenschaftler wurden fündig. Sie fanden die sogenannte Hintergrundstrahlung.
    Eine absolut gleichmäßig ausgestrahlte Energie. Sie ist der Nachhall des Urknalls und sie ist im Laufe der Jahrmilliarden abgekühlt. Heute beträgt sie nur noch knapp 3° kelvin.
    Abkühlen geht aber nur, wenn der Raum immer größer wird. Das ist die Sache mit dem „Boyle-Marriott-Gesetz“.
    Kurz nach dem Urknall entstand die gesamte Materie, die heute im Universum existiert. Die Temperatur war jenseits von Gut und Böse. Ohne die Expansion des Raumes — also die Vergrößerung des Volumens bei gleichbleibendem Inhalt– wäre keine Abkühlung der Hintergrundstrahlung auf das heute messbare Niveau möglich. Denn nur dadurch sinken Druck und Temperatur. (Physik 7.Klasse)
    So ist es zwangsläufig, dass das Universum expandiert muss.
    Ohne Expansion des Raumes keine 3°Kelvin „kalte“ Hintergrundstrahlung.

  11. Mimas
    April 15th, 2012 @ 1:42 am

    Wie man das messen kann?
    Ist hier http://de.wikipedia.org/wiki/Hubble-Konstante eigentlich ganz gut beschrieben.

    Die sog. Hubble-Konstante wird heute meist als Hubble-Parameter bezeichnet und beschreibt die Rate der Expansion des Universums.
    Im Prinzip ermittelt man den Wert aus der Beziehung zwischen den Entfernungen von Galaxien oder anderen weit entfernten Objekten und den aus ihren Spektren gemessenen Rotverschiebungen.
    Wobei der Dopplereffekt hierbei nicht zugrundezulegen ist.
    Siehe dazu: http://homepage.univie.ac.at/Michael.Berger/lit/urknall.pdf
    Ein interessantes PDF-Dokument, dass viele der mit deiner Frage in Zusammenhang stehende Aspekte sehr schön erklärt und einiges sehr viel verständlicher macht.

  12. Lucas
    April 15th, 2012 @ 1:59 am

    Kurz und knapp. Weil sich alles von allem entfernt.

  13. DR Eisendraht
    April 15th, 2012 @ 2:32 am

    Vermutlich durch eigenen Augenschein. Eher aber aus eigener Unfähigkeit, das Universum als Solches überhaupt zu begreifen.

Leave a Reply





This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

    Über diese Seite

    Hier finden Sie Informationen und weiterführende Links. Die Begriffsklärung ist ein zentrales Anliegen, nutzen Sie bis zur Fertigstellung die bereits gelieferten Links. Bitte stellen Sie keine Anfragen wegen der Schaltung von Werbung. Diese Website dient ausschließlich privaten, nicht-kommerziellen Interessen.

    Subscribe to our feed

    Search

    Admin

Powered by Yahoo! Answers