Messen: Termine & Infos

Ihr Service für die Messe Ihrer Wahl

warum viele menschen haben Angst als Rassisten bezeichnet zu werden?

Posted on | August 28, 2012 | 8 Comments

messen
von alkomat

Frage von Sei donne per l’assassino: warum viele menschen haben Angst als Rassisten bezeichnet zu werden?
wenn ich z.B einen anderen fremden Typ (dunkelhäutiger Kerl) kritisiert, weil er die Regeln verstoßt hat und ich habe ihn tatsächlich ganz hart rausgeschmissen

Quelle: Meine vorige Erfahrung auf dem Frankfürten Messe als Security (während meiner Studienzeiten)

bin Asiater und bins elber Ausländer, aber habe solche Gefühle nicht
und was die anderen mich bezeichnen, interessiert mich auch weniger…

ich mochte mich als Security nicht wie Dirty Harry Eastwood benehmen, aber ich finde sein Prinzip ist ganz gut und hat sehr reale starke Persönlichkeit „Go a head and make my Day“
liebe Hanelore, es ist unfug was du sagtest,…sorry!

Beste Antwort:

Answer by Sascha L
Ich nicht, da ich jeden Menschen als Menschen sehe und nicht nach seiner Herkunft oder Hautfarbe Beurteile. Wer ne große fresse hat, hat selber Schuld, egal ob Deutscher oder Ausländer! Alle Menschen sind gleich, aber wer Pöbelt hat ein Problem!

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!

by Yahoo Answers

Comments

8 Responses to “warum viele menschen haben Angst als Rassisten bezeichnet zu werden?”

  1. Anna D
    August 28th, 2012 @ 9:03 pm

    ich musste mal einem farbigen sagen, dass der flieger voll war und ich keine buchung mehr annehmen koenne.
    da ist der total ausgeflippt und hat mich als rassist beschumpfen.
    dabei waren wir am telefon???!!!

  2. !little-shit!
    August 28th, 2012 @ 9:41 pm

    Weil sie dann vill. gemobbt werden

  3. Hanelore S
    August 28th, 2012 @ 10:15 pm

    Das liegt an der Geschichte Deutschlands. Wir haben hier zur Zeiten Hitlers einen extremen Rassismus gehabt. Diese Lasten liegen uns bis heute auf den Schultern und deswegen haben viele Menschen in Deutschland Angst Ausländer zu kritisieren, obwohl man Deutsche für das Gleiche kritisieren würde.

  4. Michael S
    August 28th, 2012 @ 10:35 pm

    Du ich glaub es sind gar nicht so viele.So wie ich das sehe gibt es viel mehr die Rassisten sind.

  5. Gina
    August 28th, 2012 @ 11:23 pm

    SORRYYYYYYYYYYYYYY,

    aber es scheint so, als wärst Du kein Ausländer und machst Dich hier ein wenig lustig.

    Deine Schreibweise verrät alles. Du hast hier ein Remix aus verschiedenen Schreibweisen aus verschiedenen Kulturen, als Dich jedoch Hannelore aufgeregt hatte, konntest Du plötzlich richtig schreiben.

    Ich hoffe, ich habe mich getäuscht.

  6. salamanca_233
    August 28th, 2012 @ 11:35 pm

    ich sag einmal folgendes dazu – ich bin Suedamericanerin und seit 5 Jahren mit einem deutschem Mann verheiratet. Auch wir hatten Probleme in Deutschland allerdings waren wir nicht auf etwas angewiesen denn ich arbeite als Deutschlehrerin in Lima Peru und mein Mann arbeitet als Yacht Captain Worldwide. Mein Schwiegervater und meines Manns Bruder haben unsere Beziehung anfaenglich auch nicht aczeptiert weil beide dachten nur die Deutschen sind das absolute der Welt. Nun aber lachen wir ueber diese. Ich fand es gut, dass mein Mann meinem Schwiegervater mal gesagt hat – >>Weisste Vater wir leben alle unter einer Sonne und das bedeutet fuer Dich fuege Dich ein.

    Mit meinem >Brother in Law< haben wir kein gutes Verhaeltnis. Der ist Pro Deutsch - aber ein armes Schwein - vielleicht deshalb. Ich glaube, es geht Menschen in den sogenannten ( wie Deutsche denken} zweit oder drittlaendern besser als ihnen selbst, weil dort noch jeder weiss sich selbst zu erhalten. feliz Navidad Ich hab nichts gegen Deutsche aber denen helfen???? Warum? wer einen grossen Hals hatte muss auch dafuer sorgen das er mit dem Hinterteil an die Wand kommt.

  7. Paul E
    August 29th, 2012 @ 12:33 am

    Folgende Geschichte ist einem Bekannten von mir (70 Jahre alt) tatsächlich passiert:
    Er war mit seinem Auto auf der Landstrasse unterwegs und sah am Fahrbahnrand bei strömendem Regen eine junge Frau mit Radkreuz in der Hand verzweifelt bemüht, einen Reifen zu wechseln. Als Gentleman
    alter Schule bot er seine Hilfe an und lößte die schwer sitzenden Radmuttern und schraubte den Ersatzreifen fest. Überglücklich bedankte sich die Frau und wollte meinem Bekannten einen Zehner für seine Hilfe zustecken, was dieser mit der Bemerkung: „Ich bin doch kein Jude“ strikt ablehnte. Er wollte damit nur sagen, daß diese Hilfe für ihn als Christ selbstverständlich sei – und sein Lohn? Eine saftige Geldstrafe wegen Volksverhetzung! Die junge Frau hatte sich sein Kennzeichen gemerkt und ihn angezeigt!!!
    Soviel zu Deiner Frage.

  8. Bella
    August 29th, 2012 @ 12:35 am

    Sorry aber es ist echter Schwachsinn was du da von dir gibst. Deine Erfahrungen können mich nicht überzeugen, deine Frage macht mich eher stuzig und ich glaube dir auch nicht.
    Sage mir Wo du in der frankfurter Messe arbeitest, ich komme dich besuchen. Dann unterhalten wir uns mal was du wirklich für ein Problem hast.

    @Ana D

    Du hast dir ein Eigentor geschossen meine Liebe. Wenn es, wie du schreibst am Telefon geschah, wie konntest du dann wissen das er ein Schwarzer war???. Hmmm, gesagt hat er es dir nicht, da bin ich überzeugt. Tja…..
    Und im Übrigen, hast du mal einen Menschen gesehen der mehrere Farben auf seiner Haut hat?. Es gibt keine FARBIGE Menschen. Dies nur am Rande !!!.

Leave a Reply





This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

    Über diese Seite

    Hier finden Sie Informationen und weiterführende Links. Die Begriffsklärung ist ein zentrales Anliegen, nutzen Sie bis zur Fertigstellung die bereits gelieferten Links. Bitte stellen Sie keine Anfragen wegen der Schaltung von Werbung. Diese Website dient ausschließlich privaten, nicht-kommerziellen Interessen.

    Subscribe to our feed

    Search

    Admin

Powered by Yahoo! Answers